Zum Inhalt springen

Bischof Rickey feiert Wiederauferstehung

Pastor Rickey Moore von der Sunrise Baptist Church in Shreveport ist einer dieser eifrigen Seelensammler im Norden Louisianas, wo das Herz des bibeltreuen Amerikas schlägt. Im Zentrum des Bible Belt, wo sich Kirche an Kirche reiht, herrscht ein reger Wettbewerb um das Seelenheil: Man muss den Menschen etwas bieten, weil sie sonst die Straße runter schon die nächste Gemeinde/Versammlung/Sekte finden.

Rickey Moore, der in seiner Freikirche den Titel Bischof trägt, verbindet Altes mit Neuem: Er predigt über Alltagsprobleme, lässt gerne den heiligen Geist in sich einfahren und stellt das Youtube-Video wenig später im Netz (siehe oben).

Für die diesjährigen Osterfeiern allerdings hatte er in seiner Gemeinde ein Meisterwerk geplant, das mit meine Louisiana-Timeline vor die Augen spülte: Eine „Die Kreuzigung und Wiedererweckung in 3-D“.

Wie das gehen soll? Sein freundlicher Assistent erklärt es in diesem Video: Der Bischof spielt Jesus, lässt sich Karfreitag kreuzigen und in einen Sarg sperren, um bis zur Auferstehung Sonntagmorgen dort auszuharren. „Ostern wird eine ganz neue Bedeutung bekommen.“

Bischof Rickey, Meister der viralen PR oder lebensmüde? Hier das Passions-Outfit:

Freitagmittag dann ist sogar ein TV-Team angerückt, um die Sarg-Versiegelung zu filmen. Doch inzwischen hat der Bischof seine Meinung geändert. Das Wetter sei besser als gedacht heißt es, anderswo ist zu lesen, man habe das Toilettenproblem im Sarg nicht bedacht. Der neue Plan lautet: Bischof Rickey wird nach der Kreuzigung nicht in einen Sarg gesperrt, sondern in eine „Grabkammer aus Leinen“. Übersetzt: ein Zelt mit Feldbett und Heizkörper. Die Kreuzigung auf dem Kirchenrasen:

„Realsurrection“ under way at Sunrise BC in Shreveport

There will be no casket after all as part of Bishop Rickey Moore’s „Extreme in 2016“ reenaction of the the death, burial and resurrection of Jesus Christ. Click here to find out what the bishop says he’s going to do instead » http://bit.ly/1URjkfB

Posted by KSLA News 12 on Friday, March 25, 2016

Genau wie Jesus hat Bischof Rickey natürlich… sein Smartphone dabei! Und überträgt in den kommenden 36 Stunden immer wieder live via Periscope.

„Es geht nicht um mich, sondern um Jesus“, erzählt er, „das ist in 20 Ländern, auf allen Kanälen, CNN, MSNBC.“ Zu ein paar Kindern vor dem Zelt: „Oh, Ihr habt für mich gebetet, als ich am Kreuz hing? Das ist lieb.“ Und: „Jesus hat uns aufgerufen, Zeugnis abzulegen. Und wenn ich wie ein Verrückter aussehe, ist es mir egal.“

Manchmal filmt er nach draußen, wo Gemeindemitglieder diskutieren, und ruft „Hallelujah“ dazwischen. Manchmal sagt er nur „Oh Mann, es ist ziemlich eng hier drin.“

Inzwischen ist Bischof Rickey Moore auferstanden. Ich bin gespannt, was er für Pfingsten geplant hat.

Ein Gedanke zu „Bischof Rickey feiert Wiederauferstehung“

  1. Fette stylez! Ich habe mich früher auch Erz Bischof genannt. Wahlweise auch Schmerz und Scherz Bischof. Willst du in ca 2-3 Wochen einen Gast Artikel für die SMAUL auf wuerzburcher.De darüber schreiben? Mit den tighten Resurrection Clips, vll etwas kürzer? ICH WÜRDE ES GENIEßEN! ciao, ich geh mit meinem Skateboard spielen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.