Zum Inhalt springen

Kessler-Kaskade

„Das Kessler-Syndrom, oder auch Kessler-Effekt, ist die kaskadierende Zunahme der Zahl kleiner Objekte des Weltraummülls durch zufällige Kollisionen. Benannt ist dieses Szenario nach Donald J. Kessler.“

Heißt es bei Wikipedia.

Elon Musks Pläne, 30 000 Internet-Satelliten in den Orbit zu jagen, haben nicht nur negative Effekte auf die Astronomie. Mit dem, was bereits jetzt dort oben fliegt – inklusive von Satelliten-Trümmern nach russischen Raketen-Abwehr-Tests – und dem, was noch an ähnlichen Projekten zu erwarten ist, sollte sich das Satelliten-Internetempfang als kommerziell erfolgreich herausstellen, steigern wir kontinuierlich die Wahrscheinlichkeit einer Kessler-Kaskade.

Man stelle sich vor, Satelliten-Internet bringt weite Teile der Welt online und sorgt gleichzeitig dafür, dass das Satelliten-System insgesamt – eine zentrale Infrastruktur unserer Zivilisation – zusammenbricht. Ich habe keine Ahnung, wie wahrscheinlich das am Ende ist – aber es wäre nicht das erste Problem mit verdeckten Kosten des Fortschritts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.