23-12

Rund um Weihnachten und Silvester wird es immer voll auf den Blogs. Oft sind das dann Einträge mit Versprechen wie „Im nächsten Jahr sicher wieder mehr“ oder „vielleicht wieder mehr“. Ich habe mir in dieser Hinsicht nichts vorgenommen. Die letzten Monate waren ruhig, weil es kaum Zeit, Muße und Dinge zu sagen gab. Also natürlich gab es Dinge zu sagen, aber der Wunsch von direkter Umwandlung von Gedanken in Text ist bei mir saisonal.

******

Natürlich gäbe es etwas über Covid-19 etc. zu sagen. Expertengruppen, die keine Details zu den Modellierungen angeben, auf deren Grundlage sie Ratschläge erteilen. Demonstrierende, von denen sich ein Teil aufgemacht hat in eine Parallel-Realität, wie wir sie aus der beginnenden Cyberzivilisation USA kennen, und das nicht nur beim Thema Virus. Auf der anderen Seite jene, die in Katastrophen-Pornographie handeln und denen wirklich nur die härtesten Maßnahmen genügen, denn alles andere ist ja offenbar schon Wissenschaftsfeindlichkeit. Freddie de Boer hat das natürlich sehr viel besser formuliert:

„For some people, it seems, being more freaked out about Covid is quite like an I Voted sticker or a BlackLivesMatter sign in their window. It’s another way to let everyone know that they have the greatest wealth of all, the wealth of superior character, of greater moral standing“

Das sind ungute Entwicklungen, und ich bin in Sachen „Covid-Krise – das Virus“ inzwischen angesichts relativ baldiger Zulassung von Akut-Medikamenten optimistischer als in Sachen „Covid-Krise – wie sie alle zu Irren macht“.

*******

Aber natürlich ist das nicht alles – vielmehr nur ein Ausschnitt aus dem Leben, das so viel mehr ist. Vielleicht ist das dann doch ein Vorsatz: Nächstes Jahr besser Verbindung zu den Menschen halten und suchen, die sich nicht ganz so „aufmandeln“, wie man im Bairischen sagt. Hoffen wir, dass Covid es möglich macht.

3 Gedanken zu „23-12“

  1. Vielen Dank für deine zahlreichen Posts dieses Jahr, die wunderbaren Newsletter und das „nerdige Partywissen“. Auch für die unaufgeregte Kommentierung, die dankenswerterweise keine dieser „ich bin moralisch überlegen“-Attitüde an den Tag legt!

    Ein schönes Weihnachtsfest!

  2. @Ute @Libralop Herzlichen Dank für Lob und die guten Wünsche – und ein gesundes Jahr 2021… äh 2022! (korrigiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.